Niemand in meiner Familie oder meinem Freundeskreis ist vegan

Es ist immer etwas schwieriger, Vorreiter in der Familie oder im Freundeskreis zu sein, aber irgendjemand muss der oder die Erste sein! Warum nicht Sie?!

Wir wissen, dass nicht jeder in seiner Familie so viel Unterstützung findet, wie wir gerne hätten, aber häufig liegt das daran, dass die anderen Familienmitglieder nicht viel über Veganismus wissen. Sie sorgen sich vielleicht um Ihre Gesundheit, zwei getrennte Mahlzeiten kochen zu müssen oder darum, wie diese Veränderung sich auf die Kosten des wöchentlichen Einkaufs auswirken wird. Das sind gerechtfertigte Bedenken, die sich am besten aus der Welt schaffen lassen, indem Sie das Gespräch suchen und sie besprechen.

Wenn Ihre Gesundheit die größte Sorge ist, dann schlagen Sie vor, gemeinsam What the Health oder The Game Changers zu gucken. So kann Ihre Familie selbst sehen, wie eine vegane Ernährung unsere Gesundheit schützen kann.

Eher praktische Bedenken können häufig beseitigt werden, indem Sie anbieten, das Kochen zu übernehmen – ein großartiger Zeitpunkt, neue Rezepte zu lernen und sich mit neuen Produkten anzufreunden!

Wenn Sie Ihren Freunden und Ihrer Familie sagen, dass Sie die vegane Ernährung erst einmal nur für 31 Tage ausprobieren, dann kann ihnen das auch helfen, sich an diese Änderung zu gewöhnen. Wenn Sie sich nach 31 Tagen entscheiden, die Ernährungsweise beizubehalten, werden sie sehen, dass es gar kein so großer Umschwung ist, wie sie vielleicht gefürchtet hatten. Zu diesem Zeitpunkt entscheiden sich dann häufig auch andere Familienglieder, selbst vegan zu werden!

Natürlich ist nicht die Gesundheit oder das Essen eines der größten Probleme dabei, der einzige Veganer in der Familie oder im Freundeskreis zu sein, sondern sich isoliert zu fühlen. Wenn wir einen neuen Weg einschlagen, teilen wir ihn gerne mit anderen, die ihn verstehen, und wir wissen, dass es einen großen Unterschied ausmachen kann, von Gleichgesinnten umgeben zu sein.

Die gute Nachricht ist, dass es im Internet zahlreiche freundliche vegane Gruppen gibt, wo Sie Unterstützung, Zuspruch und auch praktische Ratschläge bekommen. In diesen Gruppen entstehen oft lebenslange Freundschaften.

Im echten Leben werden Sie sich wundern, dass es wahrscheinlich überall in Ihrer Nähe andere Veganer gibt. Vielleicht gibt es vegane Meet-up-Gruppen, Messen oder Feste. Suchen Sie den Kontakt zu anderen Veganern. Wie Sie werden sie die Unterstützung und Freundschaft zu schätzen wissen. Sie müssen nicht der einzige Veganer sein, den Sie kennen!

Und mit der Zeit werden Ihre Freunde und Familie sicher erkennen, dass es Ihnen mit der pflanzlichen Ernährungsweise blendend geht und dass Ihr Essen sowohl köstlich als auch völlig normal ist. Vielleicht werden Sie feststellen, dass Sie allein dadurch, dass Sie vorangehen, in Ihrer Familie oder im sozialen Umfeld andere dazu verleiten, Veganer zu werden. Das passiert öfter, als Sie vielleicht erwarten, deshalb sollten Sie sich nicht davon abhalten lassen, vegan zu werden, nur weil Sie der Einzige sind.

Bereit, die vegane Ernährungsweise selbst auszuprobieren? Melden Sie sich jetzt an und Sie erhalten KOSTENLOS unseren Gesundheits- und Ernährungsratgeber, leckere Rezepte und ein Veganes Starterkit.

Probieren Sie 31 Tage lang vegan

Vegan probieren