Die meisten Mediziner befürworten eine vegane Ernährung nicht

Den meisten Ärzten und Medizinern wurden während ihrer Ausbildung selbst nur geringe Ernährungskenntnisse vermittelt. Obwohl Ernährung eine so zentrale Rolle in vielen der schweren Krankheiten spielt, die unsere Bevölkerung plagen und töten, bieten nur 29 Prozent von medizinischen Hochschulen in den USA ihren Medizinstudenten die empfohlenen 25 Stunden Ernährungsunterricht.1 Im Durchschnitt erhalten die Studenten an medizinischen Fakultäten in den Vereinigten Staaten nur 19,6 Stunden Ernährungsunterricht während des vierjährigen Medizinstudiums.2

Eine Studie aus dem Jahr 2016, die im International Journal of Adolescent Medicine and Health erschien, untersuchte, wie es bei Absolventen, die ihr viertes Jahr an medizinischen/osteopathischen Hochschulen abgeschlossen hatten und ihr Assistenzjahr in der Pädiatrie begonnen, um ihre Grundkenntnisse zur Ernährung stand. Sie stellte fest, dass die neuen Assistenzärzte im Durchschnitt nur 52 Prozent der 18 Fragen korrekt beantworten konnten.3

Demgegenüber stehen Ärzte, die sich auf dieses Fach spezialisiert haben, wie Gastroenterologin Dr. Angie Sadeghi, die Milch als „Gift für den Darm“4 bezeichnet. Dem Arzt und früheren Olympiateilnehmer Dr. Caldwell Esselstyn zufolge „können wir chronische Krankheiten eliminieren, wenn wir die Leute von der pflanzlichen Vollwerternährung überzeugen können.“5 Dr. Neal Barnard sagt: „Die pflanzliche Ernährungsweise ist ein mächtiges Mittel, nicht nur zur Prävention von Typ-2-Diabetes, sondern auch um die Krankheit zu behandeln und ihren Fortschritt sogar rückgängig zu machen.“6

Diese – und viele weitere – hochspezialisierte Gesundheitsexperten befürworten eine pflanzliche Vollwerternährung für Betroffene einer Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden; darunter Herzerkrankungen, Diabetes Typ 2, Übergewicht, Bluthochdruck und manche Formen der Krebserkrankung.

Unter dem Abschnitt GESUNDHEIT auf unserer Webseite erfahren Sie, was diese Experten zu sagen haben.

Mitmachen und im Januar vegan probieren

Vegan probieren