Es ist Zeit, Pandemien von der Speisekarte zu nehmen

Im letzten Jahrhundert haben sich eine Vielzahl von Infektionskrankheiten rasant ausgebreitet, nachdem sie vom Tier zum Menschen gesprungen sind.

  • In 1918 infizierte eine Grippepandemie eine halbe Milliarde Menschen und tötete weltweit 50 bis 100 Millionen Personen. Dieses Grippe-Virus entstand in Vögeln.1
  • In 2003 verbreitete sich das SARS-Virus auf über 8.000 Menschen weltweit und kostete die Weltwirtschaft schätzungsweise 40 Milliarden US-Dollar.2 Man nimmt an, dass das Virus von einem Markt für lebende Tiere stammt.3
  • In 2009 infizierte die H1N1-Schweinegrippe, von der angenommen wird, dass sie von Schweinen stammt, rund 60,8 Millionen Menschen.4
  • MERS, ein weiteres tödliches Coronavirus, entstand aus der Kamelzucht im Nahen Osten.5
  • Die „Vogelgrippe“ H7N9 von 2013 stammte von Geflügel. Über 1.500 Menschen erkrankten, rund 40 Prozent von ihnen starben.6

Jetzt, nach dem Ausbruch des Coronavirus (COVID-19), steht die Welt vor der schwersten globalen Krise der öffentlichen Gesundheit seit Generationen.

Unsere lange Geschichte der Ausbeutung von Tieren für Fleisch, Milch, Eier und Häute bedeutet, dass es auch eine lange Geschichte schwerer Krankheiten beim Menschen gibt. Es wird angenommen, dass Tuberkulose durch die Domestizierung von Ziegen entstand, Masern von Rindern stammen,7 Keuchhusten von Hausschweinen, Typhus von domestizierten Hühnern, Lepra vom Wasserbüffel und das Erkältungsvirus von Rindern oder Pferden.8

Die meisten Tierprodukte, die wir heute konsumieren, stammen aus der Massentierhaltung – ein Hotspot für neu auftretende Grippepandemien. Damit Tiere eine Chance haben, inmitten von Schmutz und Elend zu überleben, wird ihnen ein starker Cocktail von Medikamenten verabreicht, darunter Antibiotika. Dieser übermäßige Gebrauch ist tödlich: Krankheitserreger werden resistent gegen Medikamente, „Superbugs“ entstehen, und wir haben nichts mehr, was sie bekämpfen könnte.

Dies ist ein viel zu hoher Preis.

Die Verhinderung einer weiteren Pandemie ist entscheidend für das, was uns wichtig ist: die Sicherheit unserer Familien ODER den Geschmack von Tierfleisch. Schließen Sie sich uns an und  #NimmPandemienVomSpeiseplan, indem Sie Tiere aus Ihrer Ernährung streichen: Versuchen Sie es noch heute vegan.

Probieren Sie 31 Tage lang vegan

Vegan probieren