8 Möglichkeiten, aktiv zu werden

Das Wichtigste, was wir tun können, um unseren Fußabdruck auf dem Planeten zu reduzieren, ist die Umstellung der Ernährung. Doch es gibt noch mehr Wege, aktiv zu werden!

1 - Filme, die bilden

2 — Bücher, die fesseln

3 - Vorträge, die sprachlos machen

4 — Lokal aktiv werden

Es gibt viele Möglichkeiten damit zu beginnen, die Welt vor der eigenen Haustür zu verändern. Sei es ein Vortrag in Ihrer örtlichen Kirche, Schule oder Verein oder Restaurants zu ermutigen, mehr pflanzliche Optionen anzubieten. Sie können vegane Backwaren mit zur Arbeit nehmen oder eine vegane Dinnerparty zu Hause veranstalten und die Rezepte weitergeben. Ebenso gibt es die Möglichkeit, sich freiwillig bei einem örtlichen Tierheim oder Lebenshof zu melden und mitzuhelfen. Knüpfen Sie durch die Teilnahme an veganen Messen wie der Veggie World oder Sommerfesten wie dem Veganen Sommerfest in Berlin oder den Vegan Street Days in Stuttgart und Dortmund Kontakte zu Gleichgesinnten oder schließen Sie sich einer der zahlreichen Ortsgruppen von Umwelt- Tierschutz- oder Tierrechtsorganisationen an.

5 — Politisch aktiv werden

Wenden Sie sich an politische Vertreter auf lokaler sowie nationaler Ebene, um herauszufinden, wie diese zu Schlüsselfragen stehen. Ermutigen Sie diese Menschen, Maßnahmen zu ergreifen. Am besten bei einem persönlichen Treffen oder in schriftlicher Form. Drängen Sie auf sinnvolle Veränderungen in jeder Hinsicht und stimmen Sie für politische Vertreterinnen und Vertreter, die sich um unseren Planeten und dessen Zukunft einsetzen.

6 — Global aktiv werden

Es ist toll, wenn eine Person sich ändert. Aber es ist noch besser, wenn sich Millionen von uns ändern. Wenn Sie für eine große Organisation oder ein großes Unternehmen arbeiten, können Sie Veränderungen in einem größeren Umfang anstoßen. Sei es die Umstellung von eingefahrenen Praktiken, die den Planeten schädigen, die Anpassung des Menüs in der Kantine, einem Restaurant oder auch bei Veranstaltungen. Bieten Sie den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Anreize, eine vegane Ernährung in Erwägung zu ziehen. Weisen Sie außerdem Fluggesellschaften darauf hin, fleischlose Alternativen standardmäßig anzubieten oder bitten Sie Supermärkte, pflanzliche Lebensmittel zu führen und diese zu bewerben.

7 — Schenken Sie Zeit

Helfen Sie ehrenamtlich bei Organisationen und Vereinen mit, die sich für eine bessere Welt einsetzen. Widmen Sie Ihre Zeit und Unterstützung umwelt- und tierfreundlichen politischen Kandidaten. Richten Sie eine Meetup-Gruppe oder einen Vegan-Stammtisch ein, sollte noch keiner in Ihrer Stadt vorhanden sein, oder organisieren Sie eine lokale Messe, ein Beratungs-Team oder eine Ausstellung. Engagieren Sie sich in sozialen örtlichen Gruppen – wie den Save Gruppen oder Anonymous for the Voiceless – welche sich gegen Tierquälerei und für eine vegane Ernährung einsetzen.

8 — Spenden oder investieren

Wenn Sie Geld an eine Organisation spenden möchten, versichern Sie sich, dass dieses Geld nicht zur Förderung von Tierleid oder Umweltschäden beiträgt. Besuchen Sie Bewertungsseiten, um herauszufinden, welche Wohltätigkeitsorganisationen im Namen der Tiere am wirkungsvollsten sind. Sollten Sie Geld investieren, stellen Sie sicher, dass sie damit die Nutztierhaltung nicht fördern. Ziehen Sie stattdessen in Erwägung, in vegane Start-Ups zu investieren. Bill Gates, Richard Branson und Leonardo DiCaprio sind nur einige der Menschen, die in Clean Meat und pflanzliche Lebensmittel investieren. Wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie dies hier tun.

Vegane Ernährung entdecken

Zum Veganen Starterkit